Aromatherapie: Wirkung

image_ar.jpg

Aromatherapie gehört zur Phytotherapie/Pflanzenheilkunde.
Aetherische Oele wirken auf die Zellmembranen. Aufgrund ihres fettlöslichen Charakters sind sie befähigt, Wechselwirkungen mit der ebenfalls fettlöslichen Oberflächenschicht lebender Zellen (Zellmembran) einzugehen. Das ätherische Oel geht in die Zelle rein, mischt sich mit ihr. Atherische Oele beeinflussen über den Geruchssinn Nerven, Hormone & Lunge, wobei sehr geringe Duftstoffkonzentration ausreichen (vergleichbar mit den in der Natur vorherrschenden Bedingungen), um die entsprechenden Reaktionen auszulösen. Aetherische Oele wirken über die Haut (über Blutkreislauf) sehr vielseitig.



Interessantes bezüglich der Potenz von ätherischen Oelen
1 Tropfen Pfefferminze beinhaltet die Wirkstoffe von 20 Teebeuteln Pfefferminze. Für 1 kg Rosenöl braucht es 5 Tonnen Rosenblütenblätter!